Diesen Big Bag gibt's nur bei S&Z

Sie möchten mehr wissen?
Ihr Ansprechpartner: Sören Tim Strohmeier
Tel.: +49 25 22/93 40-19
E-Mail: Soeren.Tim.Strohmeier@sundz.de

Bei dem etwas widerspenstigen Material handelt es sich um ein sehr grobes Mahlgut, einer Mischung aus PET und Papier. Im Big Bag verhakt sich das Material derart, dass es nicht durch einen normalen Auslauf hindurchfließt und einfach stecken bleibt. Der Kunde kam mit der Aufgabenstellung zu uns, einen Big Bag zu konstruieren, bei dem sich der Boden komplett öffnen ließe und eine maximale Gesamthöhe eingehalten wird. Gleichzeitig sollten die Verschlussbänder nicht länger als der Big Bag sein, damit sie beim Entleeren nicht in die Schnecke geraten. Zwar gibt es bereits Big Bags, bei denen sich der Boden komplett öffnen lässt, diese erfüllen aber nicht das zweite Kriterium. Die üblichen Verschlussschnallen oder -bänder sind länger als der Big Bag. Unser Big Bag-Experte konstruierte zunächst ein Modell mit Bändern und Schlaufen, um die Funktion zu testen und zu verdeutlichen. Die Verschlusslösung besteht aus drei Bändern an der einen und drei Schlaufen an der anderen Seite des Big Bags. Der Boden bleibt komplett offen und der Bag wird an der unteren Seite einmal umgeschlagen und von den Bändern gehalten, die in den Schlaufen verknotet werden. Bänder und Schlaufen haben genau die gleiche Länge wie der Big Bag, der über diese Verschlusslösung einfach geöffnet und wieder geschlossen werden kann. Das ermöglicht auch die Mehrfachnutzung des Big Bags. Die Entwicklung und Produktion des neuartigen Big Bags haben wir in nur wenigen Wochen realisiert.

Nach welcher idealen Big Bag-Lösung suchen Sie?

> zurück