06.12.2019

Erfolgsstory Lebensmittelbranche: Auf den richtigen Big Bag kommt es an

Sie möchten mehr wissen?
Ihr Ansprechpartner: Sören Tim Strohmeier
Tel.: +49 25 22/93 40-19
E-Mail: Soeren.Tim.Strohmeier@sundz.de
S&Z Mitarbeiter Sören Tim Strohmeier

Schnell wurde klar: die bisher eingesetzten Big Bags funktionieren zwar, aber es geht besser. Daher lautete unsere Empfehlung, für bestimmte Produkte von einem Einweg-Bag (5:1) auf einen Mehrweg-Bag mit Tripcounter (6:1) zu wechseln. Zudem ergab unsere Analyse, dass es vorteilhaft wäre, den Auslauf-Stutzen mit einem zusätzlichen B-Lock-Verschluss zu versehen, um im Produktionsprozess auch Teilmengen aus dem Big Bag entnehmen und ihn anschließend wieder verschließen zu können.

Vorteile:

  • Einsatz von weniger Big Bags, da ein Mehrweg-Bag mehrmals genutzt werden kann
  • Mehr Nachhaltigkeit durch weniger Abfall und Entsorgungskosten
  • Kostenersparnis im Einkauf, da weniger Bags benötigt werden
  • Zeitersparnis durch einfacheres Handling während der Produktion aufgrund Änderung des Auslaufstutzens

Auf Basis unserer Optimierungsvorschläge wurde ein individueller Big Bag von S&Z konzipiert, produziert und als Prototyp erfolgreich beim Kunden getestet. Eine anschließende Probemenge wurde in die laufende Produktion eingegliedert, um sicherzustellen, dass sich der neue Bag auch mehrfach in der Praxis bewährt. Mit unserem Knowhow für besondere Lösungen konnten wir diesen Kunden bei seinen Wünschen und Vorstellungen unterstützen und ein optimales, kundenspezifisches Produkt entwickeln. Unsere Beratung machte einen suchenden Interessenten zum zufriedenen Kunden!